• Wachau Weltkulturerbe
  • Eisenstrasse Mostviertel
  • Waidhofen an der Ybbs
  • Land Niederösterreich

2. Wachau-Eisenstrasse-Classic Oldtimer-Event

Wir gratulieren den Gewinnern 2018!

Schloß Luberegg Wachau

Sieger des Sport Classic Bewerbes

Schloß Luberegg Wachau

Sieger des Weekend Trophy Bewerbes


Elegant sportliche Boliden und die traumhaften Landschaften der Wachau und der Eisenstrasse sind auch 2018 wieder Garant für einen selektiven Oldtimer-Event der Extraklasse.

In der Wachau fügen sich die sanften, allesamt mit Weinreben bepflanzten Hügel, der mittelalterliche Charakter der Ortschaften und die Ufergebiete der Donau zu einem unvergleichlichen Gesamten. Die Region „Eisenwurzen“ liegt im Dreiländereck von Niederösterreich, Oberösterreich und der Steiermark. Unzählige historische Schauplätze entlang der Eisenstraße zeugen von den damaligen Produktionsstätten. Die Elemente Metall, Feuer, Wasser, Holz und Erde prägten die Geschichte und beeinflussten den Charakter einer ganzen Region.

Dass Metall auch gut klingen kann, hört man, wenn die Startflagge zum zweiten „Wachau-Eisenstrasse-Classic” Oldtimer-Event am 9. August 2018 fällt. Das Schloss Luberegg in Emmersdorf ist heuer Start- und Zielort für ein unvergessliches Abenteuer voller Fahrspaß in außergewöhnlicher und natürlicher Umgebung.

Schloß Luberegg Wachau

Schloss Luberegg / Bildquelle: Wikipedia

Sie als Teilnehmer stehen im Mittelpunkt.

Wollen Sie sportliche Herausforderungen, so haben Sie die Möglichkeit sich in der „Sport-Classic”-Wertung anzumelden. Hier sind Fahrer und Beifahrer mit Genauigkeit und Präzision in diversen Schnitt- und Timingprüfungen mit ausschließlich analogen Uhren, analogen Wegstreckenzählern und Papier-Schnitttabellen gefordert.

Es ist uns als Veranstalter ein großes Anliegen, dass Sport Classic-Fahrer möglichst ungestört die Schnittprüfungen absolvieren können. Deshalb gibt es beim „Wachau-Eisenstrasse-Classic” Oldtimer-Event für die Sport-Classic und die Weekend-Trophy getrennte Streckenführungen mit natürlich jeweils eigenen Roadbooks. Die Teilnehmer beider Wertungen treffen sich lediglich beim Start, bei Timing-Prüfungen, Passierkontrollen, beim Essen und im Ziel.

Genuss und Kultur stehen bei der Weekend-Trophy im Vordergrund - trotz interessanter Timingprüfungen geht es hier um Fahrvergnügen pur. Sie benötigen lediglich eine gut funktionierende Stoppuhr, digitale Geräte sind hier erlaubt. Bei der Weekend-Trophy gibt es keine Schnittprüfungen - deshalb bleibt viel Zeit die wunderbare Landschaft und die vorbereiteten Gaumenfreuden zu genießen.

Nach dem Prolog am Donnerstag zum Wachauring mit anschließender Kulinarik in der Boxengasse geht es am Freitag ins Mostviertel, entlang der Eisenstrasse ins Erlauftal und am Samstag durch die Wachau, das Kamptal in das südliche Waldviertel.

Die zweite Auflage des „Wachau-Eisenstraße-Classic” Oldtimer-Event wird mit den vielen historischen Fahrzeugen wieder eine unvergessliche Zeitreise in die Vergangenheit , gespickt mit sportlichem Ehrgeiz, Erinnerungen und Kameradschaft, die letztlich aus jedem Teilnehmer einen Sieger macht.

Ein echter Genuss für jeden Fahrer und Fan klassischer Automobile.

Nennungen sind ab sofort möglich!

Wachau Eisenstrasse Classic geografische Position

NEWS

Alvis Speedbird

Manfred Grundner kommt mit seinem neu restaurierten Alvis Speedbird 1932 6 Zylinder, 2800 cm³ zur Wachau-Eisenstrasse-Classic 2018


veröffentlicht am 13.12.2017

Highlights der Wachau Eisenstrasse Classic 2017